Gipfeltreffen Ankündigung

Rand voll war der Saal in Afers beim heutigen „Gipfeltreffen“ über die Zukunft des Ploseberges mit allen Akteuren, die entscheidend sind für den  Wiederaufschwung: LH Arno Kompatscher, BM Peter Brunner, Alessandero Marzola, Andreas Felix, Markus Huber, ….

Dabei wurde Continue reading „„Gipfeltreffen“ am Ploseberg – Super Nachrichten, super Stimmung – für das Speicherbecken und die Hotelbauten braucht es aber noch einen konzertierten Umsetzungsfahrplan“

Gipfeltreffen Ankündigung

Am Samstag um 9.30 Uhr findet in Afers eine Podiumsdiskussion  mit all jenen Akteuren statt, die für die Wiedergeburt der Plose entscheidend sind. Es wäre wichtig, dass möglichst viele an dieser  Podiumsdiskussion teilnehmen, um den Akteueren zu unterstreichen wie wichtig uns diese Angelegenheit ist!

Denn nach den Ankündigungen der letzten Monate braucht es jetzt einen konkreten Fahrplan mit genau definierten abgestimmten Schritten der einzelnen Akteure, damit wir ja nicht wieder in eine „Jeder wartet auf den Anderen“ Situation reinrutschen.

 In Anlage findet Ihr die Tagesordnung für die nächste Gemeinderatssitzung am 22. September.

Wie ich kurz nach der Wahl angekündigt habe, soll meine Website in erster Linie nicht als Aushangtafel für getroffene Entscheidungen dienen, sondern als Ankünder für anstehende Entscheidungen, damit alle jene die Interese haben, mir Ihre Ideen und Anregungen für die Entscheidungsfindung schicken können.

Alle jene, die Fragen und Anregungen zu den Tagesordnungpunkten und der Position der SVP dazu haben, sind deshalb herzlich eingeladen mich zu kontaktieren.

Gerold

gerold.siller@outlook.com

Tagesordnung GR 150922

TURKEY-SYRIA-ACCIDENT-REFUGEES_1441252763276422

Diese entsetzlichen Szenen spielen sich derzeit am Rande Europas ab! Und das tagtäglich!

Deshalb finde ich es einfach nur abscheulich wie man die Brixner Stadtverwaltung dafür kritisieren kann, dass sie dem Freistaat Bayern hilft Flüchtlinge vorübergehend unterzubringen weil Bayern diesen Ansturm trotz der großen  Anstrengungen die Deutschland auf sich nimmt nicht mehr allein bewältigen kann.

Selbst wenn es wollte wird Europa nicht alle Menschen aufnehmen können die zu uns drängen. Deshalb müssen die Europäischen Staaten dringend für Ordnung und wirtschaftlichen Aufschwung in unserer Umgebung und idealerweise in den Heimatländern der Flüchtlinge sorgen.

Aber bis dahin können wir diese armen Teufel doch nicht einfach alle verrecken lassen oder die Lasten dieser Katastrophe nur unsere Nachbarn tragen lassen! Seien wir doch dankbar, dass es uns so gut geht und uns selbst und unseren Liebsten nicht so ein furchtbares Schicksal widerfährt!

Deshalb Danke Dir lieber Bürgermeister, dass Du die tausendjährige christliche Geschichte von Brixen nicht nur am Kassiansonntag zur Schau trägst sondern ernst nimmst und in unserem Namen beherzt geholfen hast als wir um diese Hilfe gebeten wurden.  Gerold